Portu­giesische Partei für die Tiere nimmt an lokalen Wahlen teil


5 September 2017

Die portugiesische Partei für die Tiere, Pessoas-Animais-Natureza (Menschen-Tiere-Natur, kurz PAN), bereitet sich auf die spannenden portugiesischen Kommunalwahlen, am 1. Oktober dieses Jahres, vor. Die Partei nimmt in 32 Gemeinden und 26 Bezirken teil. “Dies ist wirklich groß. Es sind die größten Wahlen an denen wir je teilgenommen haben, in Bezug auf Kommunikation und Logistik,” sagt PAN-Berater Francisco Guerreiro.


PAN Mitglieder bemalen eine Wand für die Kommunalwahlen, mit dem Text “Respekt und Mitgefühl”

PAN hat bereits einen Sitz im portugiesischen Nationalparlament und einen Sitz in einem regionalen Parlament. Jetzt will die Partei ihr Werk auf lokaler Ebene fortsetzen. “Wir merken, dass die Menschen unsere Vision unterstützen,” erklärt Guerreiro. PAN setzt sich für mehr Beteiligung der Bürger bei der lokalen Politik und für integrierte politische Lösungen für das Wohlergehen und den Schutz von Mensch, Tier und Natur ein. Einer der PAN-Kandidaten für die Kommunalwahlen ist Ines de Sousa Real, sie erhofft sich einen Platz im Gemeinderat Lissabons.